Home

Dankesschreiben der Feuerwehr Schleusingen

Kategorie: News
Veröffentlicht: Montag, 19. Oktober 2015 19:29
Geschrieben von Super User
Zugriffe: 20228

Auengrund – Die Kameraden in Schleusingen hatten es in den vergangen Tagen nicht leicht. Zu ihrer eigentlichen Aufgabe kam hinzu, dass sie zwei tatkräftige Kameraden aus ihren aktiven Kreis innerhalb kurzer Zeit verloren haben. Für die Führung der Wehren Auengrundes und deren Kameraden war es eine Selbstverständlichkeit, den Kameraden aus Schleusingen für die Zeit der Trauer beizustehen und auszuhelfen. Schließlich ist es nicht einfach, gute Kameraden und auch Freunde auf diese Weise zu verabschieden.

In den vergangenen Tagen erreichte ins über die lokale Presse folgendes Schreiben:

Dank für solidarischen Einsatz

Schleusingen – In einem Brief an den Hildburghäuser Bürgermeister Holger Obst und Auengrunds Bürgermeister René Pfötsch in ihrer Eigenschaft als oberste Dienstvorgesetzte ihrer Freiwilligen Feuerwehren bedanken sich Schleusingens Bürgermeister und Stadtbrandmeister Jürgen Grobeis.

„Herzliches Dankeschön an den Kreisbrandmeister Falk Stickel und den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hildburghausen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Auengrund für die ersatzweise Absicherung der Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Schleusingen für die Zeit der Trauerfeiern für unsere beiden verstorbenen Kameraden der Einsatzabteilung Jörg Schaaf und Tobias Schneider,“ heißt es in dem Brief.

Das vom Kreisbrandmeister Falk Stickel aus Auengrund unterbreitete freiwillige Angebot zur Übernahme der Einsatzfähigkeit der Stützpunktfeuerwehr Schleusingen verdiene in höchstem Maße ein öffentliches Lob und Anerkennung, wird in dem Schreiben betont.

„Es ist nicht selbstverständlich und es ist geprägt vom Geist der Hilfsbereitschaft sowie Kameradschaft, eine Pflichtaufgabe mit ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden wie in diesem Falle zu erfüllen“, schreiben Brodführer und Grobeis.

Dass just die vertretenden Kameraden auch noch zum Einsatz gerufen wurden zeige, wie wichtig das Zusammenspiel der benachbarten Wehren ist. Abschließend heißt es wörtlich: „Auf Grund dieses beispielgebenden Engagements der FFw Hildburghausen und der FFW Auengrund ist eine gute Basis gelegt für eine künftige und verlässliche Zusammenarbeit unserer Wehren.“ Kat

Quelle: Freies Wort Lokalpresse

Mit Dank nehmen wir diese kameradschaftlichen und freundlichen Worte zur Kenntnis und wünschen den Kameraden in Schleusingen weiterhin viel Kraft in der bevorstehenden Zeit mit tatkräftiger Unterstützung. FS