Wohnhausbrand in Waffenrod

Waffenrod - Am 30.07.2017 gegen 12:00 Uhr wurde das TLF 20/40 SL zu einem Wohnhausbrand nach Waffenrod alarmiert. Da sich die anfängliche Lage als schlecht einzuschätzen galt, wurden sowohl alle Ortsteilwehren der Stadt Eisfeld, als auch das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Crock hinzugezogen, um bei einem sich ausbreitenden Brand die benachbarten Gebäude zu schützen und das Hauptereignis einzudämmen. Zudem hielt der Einsatzleiter sich somit eine erhöhte Anzahl an Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. Vom Ursprung des Feuers, die im Untergeschoss befindliche Garage, suchte es sich einen Weg über einen Anbau in die darüberliegende Wohnung. Die Ausbreitung in die Wohnräume galt es zu verhindern, um den Schaden für die Bewohner so gering wie möglich zu halten. Leicht entzündliche Gerätschaften wurden auf dem schnellsten Weg ins Freie gebracht, darunter auch diverse Gasflaschen und Kanister, die anschließend gekühlt wurden. Um Glutnester im Dach des Anbaus auszuschließen, wurde dieses von oben geöffnet und danach mit Hilfe der Wärmebildkamera abgesucht. Nachdem der Brand abgelöscht wurde, konnten die Einsatzkräfte aus den Wehren Crock und Schwarzbach die Einsatzstelle wieder verlassen, um ihre eigene Einsatzbereitschaft wieder herzustellen. FS 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04

Simple Image Gallery Extended

 

News