Aufgerissener Tank eines LKW

Merbelsrod - Beim Einsatz in den Abendstunden des 18.09.2017 ging es, wie schon häufiger in diesem Einsatzjahr, zur Fa. Nidec GPM nach Merbelsrod, aber nicht wegen des auslösens der Brandmeldeanlage (BMA) sondern zur technischen Hilfeleistung (THL), um auslaufende Betriebsstoffe eines LKW zu binden. Bei der Be- und Entladung des LKW ist von der Staplergabel eine Gitterbox gerutscht und hat mit der spitzen Ecke den Tank des LKW getroffen. Dabei wurde der Tank beschädigt und ist an dieser Stelle aufgerissen. Die alarmierten Kräfte aus Merbelsrod und Schwarzbach versuchten den austretenden Dieselkraftstoff mit Wannen aufzufangen und das Leck schnellstmöglich abzudichten. Der bereits ausgetretenen Kraftstoff wurde mit mehreres Säcken Bindemittel vorläufig abgebunden, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden. Die hinzugezogenen Kräfte der Feuerwehr Eisfeld mit ihrem Gerätewagen Gefahrgut (GWG) pumpten die großen miteinander verbundenen Tanks des LKW in Behältnisse um. FS

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05

Simple Image Gallery Extended

News