VKU mit Fahrzeugbrand und Überschlag

Auengrund - Am 27.10.2017 absolvierten die Feuerwehren der Gemeinde Auengrund ihre jährliche Einsatzübung im Bereich der technischen Hilfeleistung (THL). Schauplatz dieser Übung war diesmal die Ortsverbindungsstraße von Oberwind nach Biberschlag der Gemeinde Schleusegrund. Wie auch in den Jahren zuvor handelte es sich bei der Übung um einen angenommenen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der Gefällstrecke. Um es den Einsatzkräften bei dieser Übung nicht ganz so einfach zu machen, wurde mittels einer Rauchbombe ein Fahrzeugbrand mitten im Wald angenommen. Dem Einsatzleiter bot sich dadurch eine verschärfte Situation, mit der er gut zu Recht kam. Auf Grund der Einsatzsituation ließ er die Wehren aus Brattendorf und Poppenind nachalarmieren, um den Einsatz personell aufzustocken, da eine längere Wegstrecke mit Schlauchleitungen von der ca. 400m entfernten Biber zur Sicherstellung der Brandbekämpfung aufgebaut werden musste. Somit wurden die Kräfte aus Wiedersbach und Merbelsrod ausreichend unterstützt, während die Einsatzkräfte aus Crock und Schwarzbach sich um die verunfallten Fahrzeuge mit deren Insassen kümmerten. Eine weitere Herausforderung für die Einsatzkräfte war die Stabilisierung der Fahrzeuge auf dem durchweichten Waldboden neben der Straße, um ordentlich an den Fahrzeugen arbeiten zu können. Das überschlagene Fahrzeug wurde mit einem speziellen Stützsystem abgesichert, um die Personen, die im inneren des Fahrzeuges auf dem Dachhimmel lagen über die Heckklappe achsengerecht zu retten. Nach ca. 1,5h in die Dunkelheit hinein war die Einsatzübung für den Ortsbrandmeister erfolgreich und auch überwiegend zufriedenstellend  absolviert. Anschließend wurden alle eingesetzten Geräte gesäubert und wieder einsatzbereit auf den Fahrzeugen verlastet. Nun konnte das Wochenende kommen... FS

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05

Simple Image Gallery Extended

News